Aktuelle Berichte der Stiftung SLW

 

Tagung der Vollversammlung

Johannes Erbertseder ist neuer Vorsitzender

Kürzlich trafen sich die Vertreter der deutschsprachigen SLW-Abteilungen zu einer dreitägigen Tagung in Solothurn (Schweiz). Im Rahmen des Austausches der Liebeswerk-Einheiten stand auch die Wahl des Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Einstimmig wurde Johannes Erbertseder aus der Stiftung SLW Altötting zum neuen Vorsitzenden des Verbundes gewählt.

Das Seraphische Liebeswerk als Kinderhilfswerk der Kapuziner ist bis heute eine international tätige Organisation im deutschsprachigen Raum. Neben den beiden deutschen Abteilungen mit den Sitzen in Altötting und Koblenz gibt es Liebeswerke in Südtirol, Österreich und der Schweiz, die in der Behinderten- und Jugendhilfe tätig sind.

 Vollversammlung SLW international

Neu gewählter Vorsitzender von SLW international, Johannes Erbertseder (6 v.l.), freute sich mit seinen beiden bayerischen Kollegen SLW-Präses Pater Heinrich Grumann und Thomas Zauner über ein Wiedersehen mit den Vertretern der SLW-Abteilungen aus der Schweiz, Koblenz und Österreich. Foto: SLW international

Johannes Erbertseder freut sich über das Vertrauen, das ihm seine Kolleginnen und Kollegen aus den SLW-Abteilungen ausgesprochen haben. „Wir haben uns für die nächsten Jahre vorgenommen, die Gedanken über unsere gemeinsamen Wurzeln und deren Bedeutung für unsere heutige Arbeit weiterzuführen und den Austausch fortzusetzen“, führt der neue Vorsitzende als Agenda-Schwerpunkte für seine Amtszeit an. Die franziskanische Spiritualität und ihre Bedeutung für das SLW international heute werden den Verbund bis 2020 beschäftigen. Dann tagt die Vollversammlung in Altötting, dem Sitz der bayerischen Zentrale.